Die größten Spas in deutschen Top-Hotels

Wellness liegt seit Jahren im Trend. Die Hotellerie hat sich eingestellt auf die gestiegenen Wünsche ihrer Gäste nach sportlicher Betätigung, pflegenden Behandlungen, kosmetischen Anwendungen oder schlicht wohltuender Entspannung. Wer bietet am meisten?
 



Spa und Wellness in Hotel Sonnenalp


Der Wettbewerb ist längst entbrannt und lässt sich auch in Quadratmetern messen. Die größten Spas in deutschen Top-Hotels:

5.200 qm "Binshof Resort", Speyer

5.000 qm "Schloss Elmau", Elmau , "Sonnenalp", Ofterschwang


4.500 qm "Grand Spa Resort Arosa", Lübeck-Travemünde


4.200 qm "A-Rosa Scharmützelsee", Bad Saarow, "Yachthafen-Residenz Hohe Düne", Rostock-Warnemünde


4.000 qm "Spa- & Resorthotel Georgshöhe", Norderney


3.500 qm "Romantischer Winkel", Bad Sachsa, "Bei Schumann",Kirschau, "Grand Spa Resort A-Rosa Sylt", List


3.215 qm "Traube Tonbach", Baiersbronn


3.000 qm "Grand Hotel Heiligendamm", Bad Doberan


2.700 qm "Deimann", Schmallenberg


2.500 qm "Sonnengut", Bad Birnbach, "Das Kranzbach", Kranzbach, "Maximilian", Bad Griesbach


Quelle: Zeitschrift DER FEINSCHMECKER, Februar-Ausgabe 2011 

    

Swissôtel Hotels & Resorts

Zum wiederholten Mal haben es zwei Deluxe Hotels der Swissôtel Hotels & Resorts auf die Condé Nast Traveler Gold List geschafft: Das Swissôtel The Bosphorus, Istanbul sowie das Swissôtel Berlin wurden von den Lesern des Lifestyle Reisemagazins unter die besten Hotels der Welt gewählt. 

 



Das Swissôtel The Bosphorus in Istanbul


  
    
Das Swissôtel The Bosphorus, Istanbul, ein Mitglied der „Leading Hotels of the World“ befindet sich auf der europäischen Seite der Stadt und liegt in einem grossen Park, der zum ehemaligen Sultanspalast, dem Dolmabahce Palace, gehört. Die elegant eingerichteten 600 Zimmer und Suiten bieten anspruchsvollen Reisenden höchste Qualität und ein modernes Ambiente. Das Angebot des Hotels wird durch den 4000qm grossen Amrita Spa & Wellness, einem „Leading Spa of the World“ sowie dem trendigen Gaja Restaurant ergänzt.

Das Swissôtel Berlin liegt an der weltbekannten Flaniermeile im Westen Berlins – dem Kurfürstendamm und verbindet typische Schweizer Gastfreundschaft mit einem herzlichen Service. Das moderne und elegante Businesshotel offeriert 316 Zimmer und Suiten sowie 10 Konferenzräume. Das Restaurant 44 hat sich dank seinem kreativen Küchenchef Danijel Kresovic einen ausgezeichneten Ruf geschaffen und besticht durch sein einzigartiges Degustations-Menükonzept.

Beide Hotels wurden bereits mehrmals in der Vergangenheit in die Condé Nast Traveler Gold List gewählt
     

London: Neues Mint Hotel Tower of London

Worldhotels, eine Gruppe für unabhängige Hotels, zählt nun auch das größte Hotel Londons zu seinem Portfolio. Das neu erbaute Mint Hotel Tower of London verfügt über 583 Zimmer und ist seit dem 20. Dezember 2010 für Gäste geöffnet. An der Pepys Street im Zentrum der Stadt gelegen, besticht das Hotel vor allem durch seine ideale Lage inmitten von historischen und modernen Sehenswürdigkeiten und durch seinen einzigartigen Ausblick auf den Tower of London.

Insel Rügen: Hotel Bernstein

Vier Jahre nach der Eröffnung des Ambra spa im Hotel Bernstein in Sellin auf der Insel Rügen hat sich das Wellness Hotel mit seinem lokalen Kommitment längst am Markt etabliert. Dieser Überzeugung sind auch die Prüfer des Deutschen Wellnessverbandes, die dem Hotel die Zertifizierung mit der Bewertung „Sehr gut“ erneut bestätigen. 

Lake Las Vegas: Hotel Ravella

Wiedereröffnung eines Luxushotels: das ehemalige Ritz-Carlton erstrahlt seit dem 11. Februar 2011 als Ravella at Lake Las Vegas in neuem Glanz. Am Ufer des Sees gelegen, wurde das Hotel nach der malerischen Küstenstadt Ravello in Süditalien benannt.

Hotel-Empfehlungen:

Lust auf ein Tennisweekend?

Weitere Artikel