Nächtigen bei Weltmeistern, Weltcup- & Olympiasiegern


Einmal mit Leonhard Stock Ski fahren. Das ist ein erfüllbarer und vor allem erschwinglicher Traum. In fast jedem Skiort finden sich Olympiasieger, Weltcupfahrer und internationale erfolgreiche Wintersportler. Wir zeigen Ihnen, wo die Wintersportstars zuhause sind und wie man ihnen einen Besuch abstatten kann.


Leonhard Stock - Tiroler Gemütlichkeit & herzliche Atmosphäre

Olympiasieger Leonhard Stock hat in Finkenberg im Zillertal sein Olympia-Relax-Hotel, ein Vier-Sterne Haus. Erkunden Sie die Zillertaler Bergwelt zu Fuß oder auf Ski unter Führung des bekannten Olympiasiegers.


Noch ein Geheimtipp ist ganz hoch oben am "Rieserdristn" die originale Stock Almhütte aus dem Jahre 1848. Wenn Sie sich nach einem Urlaub voller Entspannung sehnen, sind Sie in dieser idyllisch, urig und traumhaft schönen Almhütte genau richtig. Draußen kilometerweiter Freiraum voller Ruhe und Natur.

Kaum ein anderer Rennläufer kann auf eine derart bewegte Karriere zurückblicken wie der Abfahrtsspezialist Stock. 1997 hat Leonhard das elterliche Haus übernommen und erbaute ein 4-Sterne Hotel, wo er seitdem als Hotelier des „Olympia-Relax-Hotel“ seine Gäste begrüßt.

Daneben besitzt er gemeinsam mit seinem Bruder Hans noch das Sport- & Modegeschäft in Finkenberg. Absoluter Höhepunkt seiner Karriere war dann der völlig unerwartete Abfahrts-Olympiasieg 1980 in Lake Placid.

Olympia Relax Hotel Leonhard Stock, Dorf 151, A-6292 Finkenberg, Telefon +43 52 85 62 688, Email info@olympiahotel.at 


Gustav Thöni - Ankommen und Durchatmen am Stilfserjoch

Das Bella Vista Hotel steht dort, wo die Natur noch ihre Ursprünglichkeit bewahrt hat: im Bergdorf Trafoi mit einmaligem Blick auf die Ortlergruppe, Südtirols schönste und mächtigste Berge. Gustac Thöni hat sein Traditions-Hotel, das auch sein Geburtshaus ist, behutsam renoviert, wobei alles Historische erhalten und mit modernen Elementen kombiniert wurde.



Weltmeister und Olympiasieger Gustav Thöni wurde in den frühen 1970er Jahren zum großen Idol der italienischen, aber auch internationalen Skisportfans. Der schüchterne junge Südtiroler aus Trafoi prägte mit seiner überragenden Technik den alpinen Skisport mehrere Jahre hindurch.

Der Südtiroler gewann insgesamt vier Mal die Gesamtwertung des Weltcups und wurde in Japan bei den Olympischen Spielen in Sapporo 1971/72 Olympiasieger im Riesenslalom und holte sich Silber im Slalom.

Hotel Bella Vista, Familie Gustav Thöni, Stilfserjochstr. 17, I-39029 Trafoi, Telefon +39 04 73 61 17 16, Email hotel@bella-vista.it


Patrick Ortlieb - Olympisches Flair im autofreien Oberlech

Was Gertraud und Guy Ortlieb vor 50 Jahren begonnen haben, führt heute Olympiasieger Patrick Ortlieb in zweiter Generation mit ebensolchem Engagement weiter. Hier spürt der Gast die Zeit in den gemütlichen Zimmern und Suiten und fühlt die Zeit der Zweisamkeit am Kaminfeuer, beim Sonnenuntergang, im stobendem Pulverschnee.



Patrick Ortlieb gewann 1992 die Abfahrts-Goldmedaille bei den Olympischen Winterspielen in Val d’Isère und wurde 1996 Weltmeister in der Abfahrt bei den Alpinen Skiweltmeisterschaften in Sierra Nevada.

Hotel Montana ****S, Familie Ortlieb, A-6764 Oberlech 279, Telefon +43 55 83 24 60, Email hotel@montanaoberlech.at


Pirmin Zurbriggen - Vitalwoche für die ganze Familie im Wallis

Im Vier-Sterne-Wellness & Spa Pirmin Zurbriggen findet man pure Erholung in natürlicher Umgebung, Genuss und Wohlbefinden in ungezwungener Atmosphäre, nur 100 Meter von der Postautostation entfernt. Körper und Seele in Einklang bringen ist die Devise der Hoteliersfamilie Zurbriggen. Neben dem Hotel seiner Eltern in Saas-Almagell im Wallis hat Zurbirggen ein weiteres Hotel in Zermatt.



Der Schweizer Skirennfahrer Pirmin Zurbriggen war einer der herausragenden Athleten der 1980er Jahre und gehört mit 40 Weltcupsiegen zu den erfolgreichsten Skirennfahrern aller Zeiten. Zurbriggen wurde Olympiasieger in der Abfahrt bei den Olympischen Winterspielen 1988 in Calgary. Anlässlich der 100-Jahr-Feier von Swiss-Ski 2004 wurde Pirmin Zurbriggen zu den "eidgenössischen Jahrhundert-Sportlern des Ski- und Schneesports" gewählt.

Wellness & Spa Pirmin Zurbriggen ****s, CH-3905 Saas Almagell, Telefon +41 27 95 72 301, Email pirmin.zurbriggen@rhone.ch


Michael Walchhofer - Wohnen an der Weltcuppiste in Altenmarkt-Zauchensee

Von Altenmarkt führt die Straße mit etlichen Kurven hinauf zum idyllisch gelegenen Hoteldorf Zauchensee. Hier ist Abfahrtsweltmeister Michael Walchhofer zuhause. Seine zwei Hotels Familienhotel Zauchenseehof und Hotel Zauchensee Zentral sowie die Appartementhäuser bieten perfekte Bedingungen für Skiferien. Anfang Dezember 2014 eröffnete er das Hotel Sportwelt Zauchensee.



Dabei kann einem der Hausherrder im Hotel oder auf der Piste schon über den Weg laufen. Zauchensee ist zudem bekannt als Schauplatz von Damen-Weltcuprennen in den Speed-Disziplinen. Eine Fahrt auf der berühmten Gamskogelabfahrt vermittelt entsprechend intensive Eindrücke.

Michael Walchhofer ist ein ehemaliger österreichischer Skirennläufer. Er wurde 2003 Weltmeister im Abfahrtslauf und gewann dreimal die Weltcupwertung in dieser Disziplin.

Hotel Sportwelt Zauchensee, Zauchensee 8, A-5541 Altenmarkt-Zauchensee, Telefon +43 64 52 40 18, Email sportwelt@walchhofer.at



Marcel Hirscher -  Urlaub ohne Rummel im SalzbugerLand

Mitten in der Ferienregion Lammertal-Dachstein West ist der mehrfacher Weltmeister Marcel Hirscher aufgewachsen. Vater Ferdinand leitete im Winter die Skischule Annaberg und war im Sommer Hüttenwirt auf der Stuhlalm. Heute noch trainieren Vater und Sohn gemeinsam, auch wenn Marcel mittlerweile auch im Weltcup zur Spitze zählt.



Ein Besuch bei den Hirschers lohnt sich, denn die Skiregion Lammertal-Dachstein West ist ein echter Geheimtipp. Ein Schneeloch mit vielen herrlichen Pisten und ganz ohne Rummel. 46 Lifte und über 150 km Pisten. Das reicht auch für weltmeisterliche Ansprüche.

Tourismusregion Lammertal, Dachstein West, Telefon +43 62 43 40 400, www.lammertal.info


Hermann Maier - Carven lernen beim Herminator in Flachau

Mit drei Jahren hat er die ersten Ski bekommen, in den Sessellift haben sie ihn rauf heben müssen. Aber dann stand er jeden Tag auf der Piste: Hermann Maier, mehrfacher Olympiasieger, Weltmeister und Weltcupsieger, ist in Flachau groß geworden. Hier gibt es die Hermann Maier Abfahrt und die Skischule Hermann Maier, wo man wie ein Weltmeister Skifahren lernen kann.

Und übrigens auch Snowboarden, denn Hermanns Bruder Alex war mehrfacher Snowboard-Weltcupsieger und gibt Kurse in der familieneigenen Skischule. Eine gute Gegend für Champions, denn mitten in der Salzburger Sportwelt locken 350 Kilometer Piste vom Einsteigerhügel bis zur Weltcupabfahrt.

Skischule Hermann Maier, Telefon +43 64 57 20 666, Email info@skischule-hermann-maier.at


Marlies Schild - Bei der Slalomkönigin im Pinzgau

Eine wirklich skiverrückte Familie. Und eine erfolgreiche. Marlies Schild ist nicht nur die Slalomkönigin des Weltcups mit 18 Siegen und zwei weiteren im Riesenslalom und der Kombination. Auch ihre drei Geschwister sind erfolgreiche Rennläufer.

Trainiert wird unter anderem zuhause im benachbarten Dienten am Hochkönig. Von den Skikünsten der Familie Schild kann übrigens jeder profitieren. Denn Vater und Mutter Schild sowie Bruder Josef betreiben in Saalfelden eine Skirennschule – Schild Skiracing. Carven wie die Profis mit Videoanalyse und entsprechendem Material. Es geht natürlich auch gemütlicher in der Alpinworld Leogang Saalfelden mit 55 Liften und über 200 Pistenkilometern.

Saalfelden Leogang Touristik, Telefon +43 65 82 70 66, www.leogang-saalfelden.at


SalzburgerLand - Wo die Stars zuhause sind

Ganze Bücher könnte man wohl noch füllen mit den erfolgreichen Wintersportlern im SalzburgerLand. Die Skirennläuferinnen Michaela Kirchgasser in Filzmoos und Andrea Fischbacher in Eben. Ältere Sportfans erinnern sich noch gut an Annemarie Moser-Pröll, die heute noch die erfolgreichste Skifahrerin aller Zeiten ist und in Großarl zuhause ist.

Bei den Männern gehören dazu noch Hannes Reichelt in Radstadt, Reinfried Herbst in Unken und natürlich der zweifache Olympiasieger in der Nordischen Kombination, Felix Gottwald, der in Zell am See wohnt.

SalzburgerLand Tourismus, www.salzburgerland.com