Hotel-Tipps: Neuseeland vom Feinsten

Luxus ist in Neuseeland nicht Prunk und Protz, sondern – typisch Kiwis – eben angenehm leger. Egal was Sie nach Neuseeland lockt, diese Resorts haben das Wohlfühl-Plus.


The Oyster Inn, Waiheke Island

Puristen fühlen sich im Oyster Inn auf Waiheke Island bei Auckland sicher besonders wohl. – Drei Gästezimmer mit Blick auf die schönen Strände der Halbinsel, viel helles Holz und schlichtes Design unterstreichen das angenehm unprätentiöse Strandhausflair.

Die leichte Küche bietet neben biologisch angebautem Gemüse aus dem Garten auch Lammfleisch von der hauseigenen Taranaki-Familienfarm. Und natürlich frische Austern, denen das Oyster Inn seinen Namen verdankt. Waiheke Island ist in nur 40 Minuten von Auckland aus mit der Fähre zu erreichen. Ein nostalgischer VW Bulli holt die Gäste am Landesteg ab und wird auch für private Touren über die Insel oder zu den umliegenden Weingütern genutzt.

www.theoysterinn.co.nz


Atahuri – Das bestgehütete Geheimnis von Kapiti Island

Eine Stunde entfernt von Wellington liegt die Atahuri Lodge, inmitten der Sanddünen des Peka-Peka-Strandes auf Kapiti Island. Die vier kubusförmigen Suiten für jeweils 2 Personen besitzen private Sonnenterrassen – Blick auf das Tasmanische Meer und den 46 Kilometer langen, weißen Sandstrand inklusive.

Lodge-Besitzer Robyn Renouf stellt seine eigenen Kunstwerke in der Lodge aus. Typisch Kiwi: Am Strand bei Ebbe Tuatua Muscheln sammeln, grillen und dazu ein kühles Bier. Auf Kapiti lebt außerdem eine Maori-Familie, die Besucher warmherzig empfängt und über die Insel führt. Weitere Optionen sind Golfen im Paraparamu Beach Golf Club, Kochkurse, Wein- und Brauereitouren.

www.atahuri.co.nz


Luxury Lodge Tin Tub, Wanaka

Es gibt nichts Schöneres, als vom Duft selbst gebackenen Kuchens aufzuwachen. Trish, die Besitzerin der Lodge steht dafür gerne etwas früher auf, um ihren Besuchern diesen kleinen Luxus zu gönnen. Auf den Frühstückstisch kommen auch noch frische Früchte aus der Central-Otago-Region und Eier der eigenen Hühner aus dem Garten. Für ihren Ehemann Barry gilt auch: Für die Gäste werden keine Mühen gescheut. So nimmt er sie gerne zum Fischen, zu einer Weinprobe oder auch mal zum Skifahren mit. Vom Wohnzimmerpool der Tin Tub Lodge blickt man auf den viertgrößte Binnensee Neuseelands: den Wanaka-See.

Und das neuseeländische Süd-Alpen-Panorama. Die fünf Luxushütten besitzen außerdem jeweils eine eigene Spa-Badewanne. In privaten Außenpools entspannen Gäste hier nach einem Tennismatch auf dem Lodge-eigenen Platz. Im Winter versammeln sich hier Ski- und Snowboardfans aus der ganzen Welt, um die alpinen Hänge von Codrona und Treble Cone zu meistern. Oder machen einen Tagesausflug in die nahe gelegenen Städte Cromwell, Alexandra und Queenstown, das Mekka aller Abenteuerurlauber

www.tintubwanaka.co.nz


The Sounds Retreat, Marlborough Sounds

Die Marlborough Sounds bestehen aus weitläufigen Wasserwegen und grünen Halbinseln. Sie befinden sich an der Nordostspitze der neuseeländischen Südinsel und bergen viele Naturgeheimnisse: Hier lebt auch der scheue Kiwi-Vogel, das Nationalsymbol von Neuseeland. Am Rande des Queen Charlotte Sounds liegt eine neue 5-Sterne-Lodge für nur zwei Personen: The Sounds Retreat.

Luxus bedeutet hier: Komplett für sich sein. Der hauseigene Koch bereitet jede Speise, wie frisch gepflückte Muscheln aus den Sounds, individuell auf Wunsch zu. Auf der privaten Terrasse direkt unterm Sternenhimmel können Gäste mit etwas Glück auch mal Delfinen beim Spielen zusehen. Für Tagesausflüge steht ein flotter Mini Cooper Cabrio bereit. Ob in die Weinberge von Blenheim, in den Nelson Lakes National Park oder zum Wale beobachten nach Kaikura.

www.thesoundsretreat.co.nz


Eco B&B Kokohuia Lodge, Hokianga, North Island

Hokianga ist ein Naturhafen an der nördlichen Westküste der Nordinsel Neuseelands mit weitläufigen Sanddünen. „Hokianga-Nui-A-Kupe“ bedeutet „der Ort von Kupes großer Wiederkehr“. Viele Maori-Stämme führen ihre Herkunft auf den legendären polynesischen Entdecker Kupe zurück, der Neuseeland angeblich genau an dieser Stelle entdeckt hat. Die Kokohuia Lodge ist ein Luxusbaumhaus für Erwachsene und fügt sich unauffällig in genau diese geschichtsträchtige Landschaft ein.

Hier sind Öko und Luxus kein Widerspruch – die aus Holz und Glas erbaute Lodge wurde nach neuesten Nachhaltigkeitsmaßstäben mit einer Solarelektrizitäts- und Warmwasseranlage ausgestattet. Von der freistehenden Doppelbadewanne fällt der Blick direkt auf das Dünenpanorama.

www.kokohuialodge.co.nz


The White House, Black Barn, Hawke’s Bay

Am südöstlichsten Punkt von Hawke´s Bay an der Ostküste von Neuseelands Nordinsel liegt der sieben Kilometer lange Strand von Waimarama. Die Strand-Lodge The White House liegt direkt am Pazifischen Ozean und gehört zum Black-Barn-Weingut. Das Weingut ist bekannt für seine exzellenten Weine, vor allem Merlot, Cabernet Sauvignon und Sauvignon Blanc.

Das Ferienhaus The White House besitzt sechs edel-rustikal eingerichtete Zimmer mit Kamin, die komplett für 12 Personen oder einzeln gemietet werden können. Ablenkung vom Meer, Surfen und Schwimmen bringen ein privater Flussforellen-Angelkurs, ein Ausflug ins nahegelegene Städtchen Havelock North oder ein paar Bälle auf dem 9-Loch-Platz des nahgelegene Wairanga-Golfplatz zu schlagen.

www.blackbarn.com/retreatdetail/49/the-white-house


Westhaven Luxury Lodge, West Coast

Gäste der Westhaven Luxury Lodge blicken auf bewaldete Whanganui-Bucht und den Kahurangi National Park an der Westküste von Neuseeland. Ob fünf Gästezimmer mit Badezimmer aus Granit mit eigenen Whirlpools, Infrarot-Sauna-Massagen oder Bachblüten-Therapie: Gäste bekommen das volle Entspannungsprogramm.

In der hauseigenen Bibliothek kann geschmökert werden oder man versucht sich daran, auf der nah gelegenen Westhaven-Farm Lamas zu scheren und Wolle zu weben oder lässt
sich von Maoris aus der Gegend zeigen, was man aus Pflanzenfasern alles machen kann.

www.westhavenretreat.com


Hotel-Empfehlungen:

Weitere Artikel