A Moi wos Anders in Oberbayern



"A Moi wos Anders" war die Devise von Ernst und Elisabeth Raspl als sie das Hotelkonzept für die Traumschmiede entwickelten. Dieses Kurzzeit zu Hause hebt sich deutlich vom klassischen Hotel ab. Im "Wohnzimmer" trifft man sich zum Frühstücksbüffet, zum Nachmittagskaffee, zum geselligen Beisammen sein oder zum TV-Vergnügen.

Das Ehepaar Raspl übernahm den im Familienbestiz befindlichen Gasthof und baute ihn 2010 aufwändig um. Auf dem benachbarten, erworbenem Grundstück erfüllten sie sich ihren Traum vom eigenen Hotel, das im Dezember 2015 eröffnete.

Der niederbayerische Hotelspezialist Appia Contract leistete seinen architektonischen Beitrag und gestaltete das Interior. Klarer, moderner Stil vereint mit Holz und Naturstein sorgt nun für Wohlfühlatmosphäre. Die schmiedeisenen Akzente wie Kleiderhaken oder Aufzugtürverkleidung erinnern an die ehemalige Dorfschmiede und schaffen dabei diese außerordentliche Atmosphäre.

Luxus trifft Gemütlichkeit in hell durchfluteten Räumen, die schalldicht sind und die gewünschte Nachtruhe garantieren. Bei Einschlafschwierigkeiten betätigt man die im Bett integrierte Spieluhr und wird so mit einem Gute-Nacht-Lied verwöhnt.

Bei einem Angebot von 28 Zimmern und 7 Appartments, teilweise mit Balkon oder Garten, findet jeder etwas passendes. Die Größe der Zimmer variiert zwischen 14 und 23 Quadratmetern. Optimale Raumaufteilung und bewegliches Mobiliar unterstützen die Raumausnützung. Die hochwertige Ausstattung beginnt beim Boxspringbett, edler Bettwäsche, 32-Zoll Flachbildfernseher mit Netzwerkanschluß und Sky sowie kostenfreier WLAN Zugang und endet im Bad mit luxuriöser Regendusche und dicken,flauschigen Frottierhandtüchern.

Die Appartments bieten zusätzlich eine Kitchenette mit Induktionskochfeld, Mikrowelle und Kühlschrank. Der noch im Bau befindliche multifunktionale Tagungsraum (Fertigstellung März 2016)kann neben Meetings auch für private Feste genutzt werden.




Auf Kulinarik legt Familie Raspl besonderen Wert. Für einen perfekten Tag startet man mit einem perfekten Frühstück im Traumschmiede-Wohnzimmer. Die Qualität der Lebensmittel beginnt bei selbst eingekochten Marmeladen und eigen hergestelltem Honig.

Alle weiteren Produkte sind regional. Das Brot liefert der ortsansässige Bäcker, die Wurst die nahe Metzgerei Ott. Die Eier kommen immer frisch vom 2 km entfernten Brand'l-Hof, Joghurt und Milchprodukte von der Alztaler Hofmolkerei und die ausgezeichneten Fruchtsäfte von der Firma Pölz in Garching. Müsli und Getreideprodukte bezieht man von der Bruckmayer Mühle aus Altötting.

Im Traumschmiede-Wohnzimmer steht ganztags ein Kühlschrank mit Snacks und Getränken zur Verfügung. Den Geldbetrag für das Entnommene wirft man unkompliziert in ein Sparschwein.

Der eigene Gasthof "Zur Alten Schmiede", der sich gegenüber vom Hotel befindet, erfüllt alle Vorstellungen bezüglich Mittagessen, Brotzeit und Abendmenü. Die Gaststube erinnert an die ehemalige Schmiede, in der einst starke Männer glühendes Metall umformten, mit Mauerwerk, Amboss, Schmiedewerkzeug, Kamin und Bildern aus der damaligen Zeit und vermittelt eine wohlige, urige Atmosphäre.




Auch hier findet sich regionale Qualität wie beim Frühstücksbüffet wieder. Das Fleisch stammt aus Famlienbetrieben der umliegenden Gegend. Die Schweine werden nach Qualivo-Vorgaben gezüchtet, artgerecht gehalten und genfrei gefüttert. Das Gemüse stammt aus nahe gelegenen Gewächshäusern und der bekannte Chiemgauer Spargel wird unweit des Hotels angebaut.

Die Speisekarte, zum Teil in Bayerischer Sprache, ist ansprechend und angelehnt an eine Schmiede. Vom Ambos-Steak über gegrillte Köstlichkeiten serviert auf einer Richtplatte, die einst in der Schmiede als Arbeitsplatte diente, für zwei Hungrige, kalorienarme Küche bis hin zu Nudeln, Garnelen und Schwammerln bleibt kein Wunsch offen und jeder Gaumen wird geschmacklich herausragend bedient. An ein "Tringa net vergeßn" erinnern die ausgezeichneten heimische Biere vom der Brauerei Erhartinger und Brauerei Leidmann. Eine feine Tasse Kaffee von der Dinzler Rösterei runden das Essenserlebnis ab.

Der Gasthof hat täglich geöffnet, mittags & abends, Dienstags erst ab 17.00 Uhr und ist mit drei Rauten als Bayerische Küche in Bestform ausgezeichnet.

Mehr zur Klassifizierung „Ausgezeichnete Bayerische Küche“, die eine Gültigkeit von 3 Jahren hat, unter www.bayerischekueche.de




Die Wohlfühloase Traumschmiede befindet sich im Herzen der Inn-Salzach-Region, wo es eine Vielzahl an Ausflugszielen hat. Der berühmte Wallfahrtsort Altötting wird von Pilgern aus der aller Welt ganzjährig besucht und zählt neben Lourdes in Frankreich und Fátima in Portugal zu den wichtigsten Wallfahrtsorten in Europa. Ziel der Pilger ist die berühmte "Schwarze Madonna" in der Gnadenkapelle.



Auch andere Kirchen wie die Basilika St.Anna, die Kapuzinerkirche St.Magdalena, die Kirche St.Konrad,um nur einige zu nennen, laden zu einem Besuch ein. Erwähnenswert ist noch das Jerusalem-Panorama Kreuzigung Christi, eine Zeitreise an den Ursprung des Christentums auf 1200qm Leinwandfläche.

Die alte Herzogstadt Burghausen ist die größte Stadt im oberbayerischen Landkreis Altötting.Sie liegt an der Salzach, die hier die Grenze zu Österreich bildet. Die weltlängste Burg, Zeugin einer über tausendjährigen Geschichte, zieht die Besucher in ihren Bann. Faszinierend ist der Ausblick auf Altstadt und Umland, den man von der Burg genießt.

Als weitere Ausflugsziele lassen sich die Städte Trostberg, Traunstein sowie der Chiemsee nennen. Für Natur-Begeisterte bietet sich eine Vielzahl an Wander- und Radwegen. Abwechslungsreiche, geführte Tagesradtouren wie die Seelentium-Tour oder die gemütliche Biergartentour lassen den Urlaub zu einem kurzweiligen Erlebnis werden.

Naturerlebniswege, Imkerlehrpfade, Hochseilgärten sind weitere Aktivitätsvorschläge. Für Kulurinteressierte bietet sich die Stadtgalerie Altötting, das Stadtmuseum Burghausen,die Hammerschmiede Burghausen, das Heimatmuseum in Töging oder das Glasmuseum in Waldkraiburg an.


Unser Tipp: Bier-Wallfahrten

Anläßlich des 500. Jubiläums des Bierreinheitsgebotes ließ sich Familie Raspl eine Besonderheit einfallen. Zu verschiedenen Terminen werden Bierwallfahrten angeboten. Auf diesen sorgt der bayrische Komödiant Fritz Mayer für Unterhaltung und stellt drei lokale Brauereien vor, in denen Wallfahrer verschiedene Gerstensäfte verkosten und sich mit zünftigen bayrischen Schmankerln für die nächste Wanderetappe stärken.

Die Bier-Wallfahrten sind im Rahmen des Arrangements „Bieriges Wochenende“ für 179 Euro pro Person im Doppelzimmer buchbar. Im Preis sind neben der ganztägigen Bier-Wallfahrt, zwei Übernachtungen im Wohlfühlzimmer, Willkommensaperitif, regionales „Kater“-Frühstück sowie ein viergängiges Bier-Genuss-Menü inkludiert.

Die Bier-Wallfahrt kann auf Anfrage und ab zwölf Personen auch an individuellen Terminen ohne Übernachtung gebucht werden. Die Bier-Wallfahrten finden 2016 statt 9. und 23. April, 5. und 21. Mai, 11. und 25. Juni, 16. und 30. Juli, 6., 15. und 27. August, 10. und 24. September sowie 2. und 15. Oktober.




Unterwegs mit offenen Verdeck

Tolle Burgen, idyllische Seen, bunte Wiesen & Wälder – im Cabrio erfahren Sie viele Highlights. Auf der 250 km langen Bayerwaldrunde können Sie das Wasserschloss in Schönau, das Museumsdorf Bayerischer Wald und den Dreiburgensee bestaunen. Bei der Tour entlang des „Benediktweges“ folgen Sie den Spuren von Papst Benedikt on Altötting, wo Papst Benedikt XVI. schon Station machte, bis nach Marktl, dem Geburtsort des späteren Kirchenoberhauptes und weiter zu den Klöstern Gars und Au am Inn. Oder wie wäre es mit einem Abstecher auf kurvigen Straßen zum nahen Chiemsee, in die Chiemgauer Alpen oder hinüber nach Österreich ins Salzburger Land?


Unser Fazit

Wie schön kann ein doch Wochenende sein! Im Hotel Traumschmiede konnten wir in Ruhe über die Seele unserer Bayerischen Heimat philosophieren. Ein Hotelkonzept, wie man es sie sich im Traum nur vorstellt. Die Traumschmiede sprüht vor Charme, Gastfreundschaft, Gemütlichkeit und vielen kleinen Überraschungen. Die regionalen Schmankerl sind einmalig. Schon morgens zum Café mit einem Brioche und selbst gemachter Marmelade war die Stimmung gut für einen bärenstarken Tag. Ein "Muss" für jeden, der das Außergewöhnliche sucht. Hier in der Inn-Salzach Region fühlten wir uns einfach wohl, daher gerne wieder.


Anreise

Man erreicht dieses Refugium von München nach eineinhalbstündiger Autofahrt über die A 94 Richtung Passau, dann B 299, Richtung Altötting Traunstein, Ausfahrt Unterneukichen.

(Zum Vergrößern auf Karte klicken)


Hotel Traumschmiede, Tüßlinger Str.1, 84579 Unterneukirchen, Telefob 0049 (0) 8634 1535, Fax 0049 (0) 8634 5484, Email  info@hotel-traumschmiede.de, www.hotel-traumschmiede.de, 28 Zimmer, 7 Appartments, Ü ab 49 Euro im Einzelzimmer, 69 Euro pro Doppelzimmer, Frühstück zuzüglich 7,50 Euro pro Person


Text: Luxi , Bildrechte: Haberland