Verwöhnhotel in Fiss auf 1.400 Meter auch für Alleinreisende


Das 1.000-Seelen-Bergdorf Fiss liegt mit seinen beiden Nachbarorten Serfaus und Ladis im Tiroler Oberland auf einem südseitigen Aussichtsplateau auf 1.430 Meter. Wer etwas Runterschalten und genussvoll Abbremsen möchte, der sollte das Vier-Sterne-Hotel Chesa Monte im Hinterkopf haben, das mitten im alten rätoromanischen und autofreien Dorfkern von Fiss steht.


Der Name Chesa Monte kommt aus dem Rätoromanischen und deutet auf eine lange Geschichte zurück. Bereits im 1. und 2. Jahrhundert n. Chr. besiedelten die Römer die Region. Es streiften schon die alten Römer das Hochplateau, indem sie eine Abzweigung der Via Claudia Augusta, der berühmten Alpenüberquerung von Bayern bis Norditalien, mit ihren Pferdewagen nützten. Aus der alten Römerstraße wurde im Jahr 1928 eine serpentinenreiche Zufahrtsstraße.

Der erste Lift entstand 1967 und läutete die touristische Entwicklung ein. Ein alte Brauch ist das Fisser Blochziehens, der alle vier Jahre stattfindet und inzwischen von der Unesco zum immateriellen Kultererbe erklärt wurde. Der Bloch, ein 35 Meter langer Zirbenstamm, repräsentiert einen Pflug, der die Felder für die Aussaat aufbricht und damit den Frühlingsanfang einläutet. Dieser alte Fasnachtsbrauch fand zuletzt im Januar 2018 statt.

Im Chesa Monte gewinnen alte Traditionen immer mehr an Wert, davon ist Gastgeberin Carina Winkler überzeugt. Das Entree spiegelt den Geist des Hauses wider: hell, offen und immer mit eigener Note, trotz moderner Geradlinigkeit bleibt die Tradition auf charmante Weise immer präsent.


Die 21 Wohlfühlsuiten sind sehr schick und sehr stark nachgefragt. Die Ausstattung mit heimischen Eichenholz, edler Loden und feinstes Leinen lässt keine Wünsche offen. Nicht nur in den Suiten, sondern auch an der Bar, im Essbereich und im großzügig angelegten Spa findet der Gast dieses heimische Wohlgefühl. Ein Tipp für zwei Personen ist die Chesa Monte Suite im dritten Stock mit einen herrlichen Panoramablick nach draußen. Im Preis enthalten ist auch der Garagenplatz.  

Das Alpin Refugium sucht man am Besten nach einer ausgedehnten Wanderung auf. Die Wellness-Oase ist in zwei Bereiche aufgeteilt. Im Eingangsbereich liegen Hallenbad, Whirlwanne, Kaltnebelgrotte, Familiensauna und Familien-Aromadampfbad.


Der hintere Bereich, der erst für Kinder ab 15 Jahren zugängig ist, empfängt mit einer Tee- und Erfrischungsbar. Von der Entspannungslounge, dem Sole-Kräuter-Dampfbad bei 45 °C, Tiroler Stubensauna (90 °C) bis über die Blütenaroma-Sauna (55 °C) sagt hier alles: Komm runter!

Vor dem Eingang zum „Stillen Bergwald“, dem Ruhebereich mit Wasserbetten, Kuschelnest und Feuerplatz, liegt eine Infrarotkabine mit Tiefenwärme. Wundervolle Anwendungen, Massagen und Packungen regenerieren tiefgreifend. Wie gesagt: Hier stimmt einfach alles.

Fünf Gänge hochschalten kann man beim Haubenmenü im Sonnenpavillon, dem vielleicht schönsten Platz im Chesa Monte. Gastgeber und Küchenmeister Josef Sieß verwöhnt mit Delikatessen der Extraklasse und überrascht mit neu interpretierten regionalen Schmankerln. Nur die frischesten Zutaten und heimische Produkte werden bevorzugt, perfekt macht den Abend und die Gäste glücklich ein edler Tropfen Wein.


Josef Sieß ist auch diplomierter Diätkoch. Für ihn ist es selbstverständlich, Wünsche auf besondere Ernährungsformen zu berücksichtigen und arbeit gemeinsam mit dem Gast einen persönlichen Genussplan aus. Auch für Diabetiker werden spezielle Mahlzeiten zusammengestellt.

Zum Frühstück sitzt man im Sonnenpavillon und stimmt sich ein auf einen unvergesslichen Tag mit einem frischen Obstsalat, dazu Brot, Käse, Kaffee oder Tee vom köstlichen und vielfältigen Verwöhnbuffet. Nachmittags erhalten Sie neben einem herzhaften Imbiss und alkoholfreien Erfrischungsgetränken köstliche Mehlspeisen aus eigener Konditorei, passend dazu freien Kaffee und Tee.


Allergiker müssen hier auf nichts verzichten. Schon wegen seiner Höhenlage gilt Fiss als weitgehend allergenfrei. Das Chesa Monte ist somit ein „Refugium“ für Allergiker, alle Gerichte werden auch glutenfrei, lactosefrei und allergenarm zubereitet.

Auf was Schüler sich ein, höchstens zwei Mal im Jahr freuen, erwartet die Sommergäste bis zu sechs Mal pro Woche: Wandertag in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Wanderfreaks lieben die geführten Wanderung mit den hauseigenen Wanderführern. Das Chesa Monte ist Mitglied der best alpine Wanderhotels und erhielt 2013 auch 5 Bergkristalle als bester Wanderhotelier. Dazu zählen die 5 bis 6 bestens organisierten Touren 

Vor allem montags gilt: Wandern mit Genuss!Nach dem Start direkt ab Hoteltür geht’s über saftige Wiesen hoch zum Falterjöchl, einem herrlichen Ruheplatz und Aussichtsbalkon hinab ins Inntal und hinüber zu den Dreitausendern des Ötztals. Stichwort Genuss: Hotelchefin Carina Winkler erwartet ihre Gäste hier am Falterjöchl mit einem Hugo – solch einen Vormittags-Aperitif mit dieser Aussicht haben Sie sicher noch nie bekommen!


Hotelvideo




An der Rezeption erhalten Sie Rucksack und Trinkflasche. Nach einem kurzem Gehweg ist bereits  die Möseralmbahn erreicht, die zum Sommer-Funpark fährt. In dieser Erlebniswelt finden Jung und Alt den Fisser Flieger, den Fisser Flitzer, den Skyswing, die Sommerschneewelt, ein großer Spielplatz, ein Slackline-Park, ein Sprungtum, ein Trampolin sowie eine XXL Sandkiste.

Es soll Gäste, geben, die sich schon vor der Tour auf die Einkehr in eine Alm freuen, weil sie die Wohltat einer deftigen Tiroler Mahlzeit zu schätzen wissen. Wenn dann noch der Käse für die Spätzle von der Sennerei nebenan kommt, erhöht das den Genussfaktor beträchtlich.


Über den herrlichen Panoramaweg gelangen Sie zur Waldbahnstation. Dort befindet sich der Bikerpark, ein Paradies für Mountainbiker und Anziehungspunkt für Zuschauer Der Sunliner fährt Sie zur Serfauser Talstation. Von dort aus bringt Sie die Komperdellbahn hoch zur Mittelstation auf 1.965 m, wo Sie die nächste Naturerlebniswelt erwartet: der Mürmlipark.


Bei kühlerem Wetter können Sie dort im Mürmli-Gehege lebende Murmeltiere bestaunen. Bei wärmeren Temperaturen ziehen diese sich in ihre unterirdischen Bauten zurück. Im Mürmlipark befindet sich ein Naturspielplatz mit Wassertretspiel, Strandkörben, einem kleinen See und einer naturgetreuen, nachgebauten Murmeltierhöhle für Kinder. Ins Hotel zurück kommen Sie von der Serfauser Talstation aus mit dem Bus.


Bevor Sie gut gelaunt Ihre Rückreise antreten, sollten Sie unbedingt den Fisser Flitzer oder den Fisser Flieger ausprobieren. Die Sommerrodelbahn Fisser Flitzer, 2,2 Kilometer lang, bietet Kurven, schnelle Geraden und Überraschungen. Mit 45 km/h flitzen Sie hinunter ins Tal.


Das Fisser-Flieger-Erlebnis ähnelt einem Paragleit-Flug. Professionell abgesichert durch Pilotenweste und diverse Anschnallungen brausen Sie in 47 m Höhe mit 80 km/h über die Möseralm und sorgt für Adrenalin pur.


Angebot Genuss-Wanderwochen für Alleinreisende

Ganz allein auf Wanderschaft zu gehen, ist nicht jederfraus oder jedermanns Sache. Erleben Sie im Chesa Monte in der Gruppe unvergessliche Tage in Tirol. Liebe zur Natur, der Spaß an aktiver Freizeitgestaltung in der Gruppe und die Freude am Wandern steht bei den Single-Wanderwoche im Vordergrund.

Inklusivleistungen sind Verwöhnpension, fünf geführte Wanderungen, eine geführte Gipfeltour (wetterabhängig), Super.Sommer.Card für Serfaus-Fiss-Ladis, Sonniges Doppelzimmer oder Wohlfühlsuite zur Einzelbenützung ohne Aufpreis. Ab 756,00 Euro pro Person, buchbar 06.04.18 bis 21.10.18


Anreise

Von München aus erreichen Sie das Chesa Monte über die A95 Richtung Garmisch und weiter über den Fernpass. Nach Imst fahren Sie staufrei durch den  einröhrigen Landecker Tunnel bis nach Ried. Wer im Cabrio anreist, für den lohnt sich der Weg über das Pitztal, der Pillerhöhe und Kauernberg nach Prutz.

Über zwölf Kehren geht es in Ried vom Talboden zum Urlaubs-Hotspot. Vor 90 Jahren waren diese Serpentinen eine aufwendige Ingenieursleistung, um die 500 Höhenmeter elegant zu überwinden. Die Fahrtzeit beträgt zirka drei Stunden, über die Pillerhöhe eine Stunde länger.


Unser Fazit

Das Chesa Monte sorgt für Heimaturlaub wie aus dem Bilderbuch. Tradition modern verpackt, das ist genau das, was uns besonders gefallen hat. Mit seinen geführten Wanderungen im Sommer ist das Chesa Monte ideal für alle Einsteiger des Bergsports. Die perfekte Spielwiese für aktive Urlauber, die nirgendwo besser aufgehoben sind als hier.

Verwöhnhotel Chesa Monte, Platzergasse 4, A-6533 Fiss, Telefon +43 5476 / 64 06, Fax +43 5476 / 64 06 7, Email info@chesa-monte.com, www.chesa-monte.com, 44 Zimmer, Preis pro Person im Sommer im Doppelzimmer ab 74 Euro mit Halbpension, kostenlose Seilbahnbenützung und Wandershuttlebus, Mitglied der "best alpine Wanderhotels"



Hotel-Empfehlungen:

Lust auf ein Tennisweekend?

Schon unsere neuesten Reise-Artikel gelesen?