Alpine Business Days in atemberaubender Kulisse

Erstklassige Referenten, Vorträge und Workshops, bekannte Persönlichkeiten, eine atemberaubende Kulisse und ein exzellentes Experten-Dinner: Bereits zum 13. Mal fanden im Zillertaler Stock Resort die legendären Alpine Business & Wellness Days statt.

Ein Pflicht-Termin für alle, denen Denken als Arbeits- und Lebensbasis dient. Dabei gab es ein Programm mit sehens- und hörenswerten Beiträgen. Zum Auftakt war mit der bekannten deutschen Moderatorin & Autorin Nina Ruge ein Highlight geboten. Mit ihrem Vortrag „Alles wird gut! Der unbesiegbare Sommer in uns!“ zeigte sie Wege auf, die Macht des Denkens souverän zu nutzen und zugleich die Kraftquellen in uns zu entdecken.

Zukunftsforscher, Bestseller-Autor und Journalist Erik Händeler gab in seinem Vortrag „Zukunft Management“ neue Spielregeln bekannt. Und auch Rolf Schmiel, Wirtschafts-Psychologe und Motivations-Experte, sorgte mit seinem Vortrag „Das W.O.W. – Prinzip: Wachsen oder Weinen!“ für illustren Gesprächsstoff auch nach den Vorträgen.

Am Abend der Alpine Business & Wellness Days versprach das limitierte „De luxe Dinner“ mit Weinbegleitung weitere Experten-Gespräche und einzigartige Momente mit ausgewählten Persönlichkeiten.

Highlights auch im Rahmenprogramm: Ein gemütliches „STOCK together“ am Anreisetag, geführte Wanderungen, Bike-Touren, ein Vital- & Actionprogramm mit den Vital-Guides und das schon legendärer Berg-Brunc.

Mehr Info unter Stock resort, A - 6292 Finkenberg 142, Telefon +43 5285 6775, Email urlaub@stock.at, www.stock.at, Mitglied der Best Alpine Wellnesshotels


Rückblick

Yoga & Beauty-Tage mit Gitta Saxx & Karina Wagner


Im Stock resort in Finkenberg im Zillertal drehte sich Ende November 2013 alles um die Yoga- und Beauty Tage mit Gitta Saxx und Karina Wagner.

Im Zentrum standen dabei die Themen ganzheitliche Schönheit, Ernährung, Yoga und Life-Balance. Zusätzlich gab es ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Bewegung, Wellness & Spa sowie Genuss eine außergewöhnliche Auszeit in einem wundervoll herzlichen Ambiente eines 5-Sterne-Hauses inmitten des Zillertaler Bergpanoramas.

Einer der Höhepunkte der Yogawoche war die Buchpräsentation von Gitta Saxx „Jung bleiben für Anfänger“ mit wertvollen Beauty- und Lifestyle-Tipps. Das Model verriet bei seiner exklusiven Lesung , wie man am besten „in shape“ bleibt, und präsentierte die ultimativen „Schlechte-Laune-Killer“.




Auch Karina Wagner ist eine Meisterin ihres Faches: Ihre Yoga-Kompetenzen und herzlich offene und dennoch geerdete Art, diese Bewegungs- und letztlich Lebenskunst zu lehren, kennen Yogabegeisterte bereits von ihrer erfolgreichen Nummer-1-Yoga-DVD und von den stets umgehend ausgebuchten Yogawochen im STOCK resort.

„Das STOCK resort ist für mich zu einem ganz einzigartigen Ruhepol in den Alpen geworden“, erzählte Gitta Saxx, die eine langjährige Freundschaft mit der Gastgeberfamilie verbindet. „Allein die malerische Panoramalage des Hauses und die zentrierte Atmosphäre im stilvollen Energieraum schaffen eine Aura des In-sich-Gehens“, ergänzte die international anerkannte, spirituelle Yoga-Trainerin Karina Wagner.


Video: Karina Wagner - Yoga und Meditation im Sporthotel Stock




Es ist nicht nur eine großartige Ausstrahlung, Erfolgsgeschichte und Top-Fitness, welche die beiden Power-Frauen verbindet. „Karina Wagner und ihre Philosophie sind schon lange Inspiration und Muße für mich“, erzählte Gitta Saxx.

Eine „spirituelle Verbindung“ ist es, die neben einer Freundschaft auch ein gemeinsames Wirken mit fruchtbaren Synergien möglich macht: „Es ist schön zu sehen, wie sich unsere Welten ergänzen. Wie im Miteinander von Herzlichkeit und Liebe, von positiveren Gedanken und vitalisierender Ruhe etwas ganz Wundervolles entstehen kann. Und das an einem Ort, der schlichtweg dafür geschaffen zu sein scheint“, beendete Karina Wagner unser Gespräch über die Yogawochen im Tiroler 5-Sterne-Hotel, das mit Charme & Herzlichkeit zum Dabeisein einlud.


Hotel-Empfehlungen:

Lust auf ein Tennisweekend?

Weitere Artikel

Schon unsere neuesten Reise-Artikel gelesen?