Kurhotel bei Salzburg: Mit Logotherapie gegen Burnout


Nach einer viermonatigen Renovierungsphase ist das renommierte Kurhotel Vollererhof in Puch bei Salzburg seit April 2015 wieder geöffnet. Auch der Kurbetrieb unter der ärztlichen Leitung von Dr. Sepp Fegerl ist bereits voll im Gange.

Der Vollererhof liegt auf 800 Metern nur 10 km südlich vor den Toren der Stadt Salzburg auf einem keltischen Kraftplatz. Er zählt zu den führenden 4-Sterne-Kurhotels in Österreich dank über 40 Jahre Erfahrung im Kur- und Gesundheitsbereich. Wer sich seiner Gesundheit widmen und auf sich selbst konzentrieren möchte, ist hier mitten in der Natur in absoluter Stille richtig.

Von allen Bereichen des Hauses genießt man einen atemberaubenden Blick auf die Salzburger und bayerische Gebirgswelt. Kurgäste und Hotelgäste genießen am Vollererhof Gesundheits- und Wellnessurlaub in entspannter Atmosphäre. Mit regionalen Schmankerln lockt das Genuss-Restaurant, das allen Liebhabern gesunder heimischer Küche offen steht.

Das Angebot umfasst die drei Säulen Kur, Beauty und Wellness. Die heimelige und angenehme Atmosphäre des Vollererhofs bildet den erholsamen Rahmen für jeden Aufenthalt und jede Kur. „Wir verstehen uns als modernes Gesundheitszentrum. Der Schwerpunkt unseres Angebotes liegt auf der ganzheitlichen Gesundheitsvorsorge. Wir wollen, dass unsere Gäste jedes Lebensalter gesund erleben“ erläutert Vollererhof-Eigentümer Christian Scheck.

Neues Edelstahl-Becken im Spa-Bereich


In den vergangenen Monaten wurden das Kurrestaurant erweitert, der Buffetbereich im Genuss-Restaurant vergrößert, die Liftanlage erneuert sowie Renovierungen im Hotelzimmerbereich durchgeführt. Auch das Schwimmbad im 2.000 m² großen Spa-Bereich erhielt ein neues Becken. "Zusätzlich haben wir die zwanzig Mitarbeiterzimmer, die alle über ein eigenes Bad verfügen, komplett neu eingerichtet. Denn wir legen großen Wert darauf, dass sich sowohl Gäste als auch Mitarbeiter bei uns wohlfühlen", so Christian Scheck.


Fotomontage mit dem Neubau Thurnberg


Bis Herbst dieses Jahres sollen auch die Arbeiten am neuen Gebäude abgeschlossen sein. Insgesamt 20 Suiten von 48 m² bis 80 m², ein neuer Kosmetik- und Friseurbereich, ein modernerer Kraftsportraum und weitere Mitarbeiter-Wohneinheiten werden im neuen Haus „Thurnberg“ untergebracht sein. "Wir haben ein ausgeklügeltes Logistiksystem erarbeitet, das den laufenden Kur- und Hotelbetrieb so wenig wie möglich beeinträchtigt", informiert Julia Skardarasy-Scheck. Da die Ruhephasen für die Gäste wichtig sind, wird nur zu Kernzeiten gearbeitet. Auch die Baustelle verschwindet hinter einem Sichtschutz.


Mit Logotherapie gegen Burnout

Stress, Leistung und ständige Verfügbarkeit beherrschen heute das Berufsleben. Gepaart mit sozialem und privatem Druck kann das fatale Folgen haben. Nicht umsonst steigt die Burnout-Rate kontinuierlich an. Denn Körper und Psyche halten dem Druck und den Anforderungen nicht mehr Stand und fangen an zu rebellieren.

Nicht selten spielt auch das Immunsystem verrückt. Mit einer speziellen Gesprächstherapie, der Logotherapie, in Kombination mit ganzheitlicher Medizin, Physiotherapie und einem individuell abgestimmten Bewegungsprogramm wird am Vollererhof seit Jahren gezielt Burnout-Symptomen erfolgreich entgegengewirkt. "Gesundheit und Lebensbalance sind immer ein individueller Weg.

Wichtig ist die Sensibilisierung für die eigenen Grundbedürfnisse sowohl körperlich, seelisch als auch geistig. Wir haben die positiven Kräfte in uns, haben nur verlernt, diese wahrzunehmen. Daher gilt es zu lernen, wie man sich selbst coacht, um wieder Lebensqualität zu erlangen und einen neuen Weg einzuschlagen", ist Susanne Ölz, therapeutische Leiterin im Gesundheitszentrum am Vollererhof überzeugt.

Es geht dabei in erster Linie darum, die Einstellung der Betroffenen zum Leben unter die Lupe zu nehmen. Denn die Logotherapie soll den Menschen wieder dazu bringen, eine gute Beziehung zu sich selbst und seiner Umwelt zu entwickeln. Psychosomatisch betrachtet, wird ein Burnout mit einem Defizit an existentiellem Sinn erklärt. Und umgekehrt gilt, Sinnerfüllung ist die beste Burnout-Prophylaxe.

Die Logotherapie ist eine besondere Gesprächstherapie zur „sinnvollen Lebensgestaltung“, die 1905 von dem Wiener Psychiater und Psychologen Univ.-Prof. Dr. Viktor Frankl begründet wurde. Ihr liegt ein Menschenbild zugrunde, bei dem es nicht nur um ein körperliches und psychisches Wohlbefinden geht, sondern um ein sinnorientiertes Leben. Seit damals weiterentwickelt werden mittels Logotherapie nachhaltige Erfolge sowohl bei der rechtzeitigen Burnout-Prävention aber auch Behandlung erzielt.

Es war der Psychoanalytiker Herbert Freudenberger, der 1947 den Begriff "Burnout" (Ausbrennen) prägte. Er beschrieb Burnout als Energieverlust, der aufgrund von Überforderungen - sei es von der Familie, Freunden, der Arbeit oder der Gesellschaft - eintreten kann und einer Person Energie und Kraft raubt. Bei einem Burnout handelt es sich um einen ernst zunehmenden chronischen physischen und psychischen Erschöpfungszustand.

Es ist durchaus keine „Manager-Krankheit“, jeder Mensch kann, unabhängig von Geschlecht, Alter und Beruf, von dem Syndrom betroffen sein. Der Ernst der Situation wird allerdings meist erst dann erkannt, wenn körperliche Symptome auftreten.



https://maps.google.de/maps?saddr=A8&daddr=Vollererhofstra%C3%9Fe+158,+5412+Puch+bei+Salzburg&hl=de&ie=UTF8&ll=47.830674,12.896576&spn=0.784551,1.783905&sll=48.112933,11.720695&sspn=0.19507,0.445976&geocode=Fev-3QIdADWxAA%3BFQJn2AIdRR3IACnzJUmLj5Z2RzG6SUO2ytvLzQ&mra=dme&mrsp=0&sz=12&t=m&z=10
Zum Vergrößern auf die Karte klicken


Angebot

Eine Woche (7 ÜN) zur Burnout-Prävention inklusive logotherapeutische Gesprächstermine, Entspannungstrainings, Aktiv-Trainings mit Personal-Coach, Wohlfühlmassagen, Basenwickel, Leber-Heuwickel, Ordinationen beim Kurarzt, Arzt-, Therapie- und Kochvorträge, tägliches Vitalprogramm in der Gruppe wie Qui Gong, Boxtraining, Aqua-Jogging, Pilates, Yoga, Nordic-Walking etc. und Vollpension gibt es ab 1.495 Euro.

Die Festspielstadt Salzburg befindet nah genug, um jederzeit alle Vorzüge dieser bekannten Kulturstadt genießen zu können. Die Salzburger Festspiele locken jährlich von Mitte Juli bis Ende August Kultur- und Musikfreunde aus aller Welt an. In kurzer Zeit gibt es ein abwechslungsreiches Vorstellungsprogramm an Oper, Operette, Schauspiel und Konzert in wunderschöner Kulisse.

Auch während des Jahres werden im Festspielhaus, dem Mozarteum, dem Landestheater sowie im Schloss Mirabell und auf der Festung Hohen Salzburg attraktive Vorstellungen und anspruchsvolle Programme geboten. Gerne organisiert das Hotel einen Shuttle-Service zu den Aufführungen und erwartet die Gäste nach den Aufführungen noch zum Abendessen im Restaurant!

Weitere Info unter Kurhotel Vollererhof, Vollererhofstraße 158, 5412 Puch bei Salzburg, Telefon 0043.6245.8991, kurhotel@vollererhof.at, www.vollererhof.at. Hunde sind willkommen.



Hotel-Empfehlungen:

Weitere Artikel