Traumhafter Rückzugsort in den Südtiroler Dolomiten


Verbringen Sie die warmen Herbstage in den etwas kühleren Südtiroler Bergen auf dem hinreissenden Kräuterhotel Zischghof im unfassbar schönen Eggental, ein magischer Platz mit atemberaubenden Blick auf den Latemar, der bestimmt eindrucksvollsten Gebirgszug der Südtiroler Dolomiten. 

Unbeschreiblich die Mondaufgänge über den Latemar und dazu mit der besten südtiroler Küche weit und breit. Und erst der Lammrücken mit Kräuterkruste auf Pastinakenschaum oder die Schüttelbrotbandnudeln mit geräucherten Scarmorza, ein Gedicht!

Seit über 200 Jahren ist der Zischghof in Obereggen im Besitz der Familie Pichler. Die Bezeichnung „Erbhof“ weist auf diese langjährige Familientradition des Bergbauernhofes hin. Die Berglandwirtschaft in den Dolomiten war seit jeher mit viel harter Arbeit verbunden, eine bescheidene Viehzucht und Waldbewirtschaftung sicherten den Fortbestand des Hofes.



1972 bauten Alois und Elisabeth Pichler eine bescheidene Frühstückspension. Da immer mehr Gäste die Dolomiten Obereggens besuchten, entstand aus der Pension bald das Hotel Zischghof. Im Dezember 2011 wurde der neue Zischghof als erstes Kräuterhotel Südtirols eröffnet und darf sich nun mit vier Sternen schmücken. Gemeinsam konnten die Familie Pichler ihre Vision vom Kräuterhotel in den Dolomiten umsetzen, um das Thema Kräuter auch dem Gast näherzubringen.

Der ursprüngliche Bauernhof Zischghof mit der malerischen Kapelle von 1895 wird weiterhin von der Familie Pichler bewirtschaftet. Auf den umliegenden Wiesen und Wäldern, und natürlich im Kräutergarten des Hotels werden die vielfältigsten Kräuter für Küche und Spa des Kräuterhotels geerntet.

Südtirols erstes Kräuterhotel erwartet alle Erholungssuchenden und Dolomiten-Fans mit neuen Panoramazimmern- und suiten, einer Kräuter-Spa mit Panoramapool und neuen Speiseräumen mit Blick auf den Latemar.


Kräutermagazin ( Zum Duchblättern)




Die Kontraste heller und dunkler Holzarten, feinste Lodenstoffe in Naturfarben und große Fensterfronten prägen das Ambiente im Kräuterhotel. Viele Details wurden exklusiv für das Kräuterhotel erdacht, wie etwa der große Kräuterkandelaber im Foyer oder die duftenden Heulampen in der Kräuter-Spa.

In der neuen Lounge-Bar genießt der Gast sein Glas Wein am offenen Kamin oder einen Cappuccino auf der Sonnenterrasse. Der weiträumige Essbereich ist bewusst schlicht gestaltet um den fantastischen Ausblick auf die imposanten Dolomiten-Gipfel Latemar, Zanggen, Schwarzhorn und Weißhorn nicht zu verstellen. Wenn die Sonne morgens über dem Latemar aufgeht und den Zischghof in magisches Morgenlicht taucht, sitzen man beim Frühstück auf den besten Plätzen.


Sonnige, gemütliche Südzimmer mit Panoramabalkon gibt es im Landhaus- bzw. Rustikalstil im Stammhaus, eleganter sind die sonnendurchfluteten Panoramazimmer im Neubau mit herrlichem Südbalkon, eingerichtet mit einheimischen Hölzern und naturnahen Stoffen und offenen Badezimmer mit Dusche und separatem WC.

Der neue Wellness-Bereich erfüllt alle Entspannungswünsche. Der Panorama-Innenpool wird mit Wasser aus der hauseigenen Quelle gespeist, welches durch die Zugabe von Salz in ein angenehm warmes Solebad verwandelt wird. Dadurch wird auf die Zugabe von Chlor verzichtet. Große Fensterfronten holen die Dolomiten „ins Haus“, sodaß sich im Pool auf eindrucksvolle Weise der mächtige Latemar spiegelt.



Das Highlight der neuen Saunalandschaft ist die finnische Panoramasauna mit Blick auf die Dolomiten. In der Biosauna entspannt man bei mäßigen Temperaturen, alpine Kräuter erfüllen den Raum mit angenehmem Duft. Tiefenwärme für den Rücken bietet die Infrarotsauna. Im abgetrennten Sauna-Ruhebereich entspannen Sie mit Blick auf die Dolomiten bei einer Tasse Tee oder frischem Quellwasser.

Frische, Qualität und schonende Zubereitung geben in der Kräuterküche des Zischghofs stets den Ton an. Gastgeberin und Küchenchefin Elisabeth Pichler zaubert hier Tag für Tag raffinierte Köstlichkeiten der Kräuterküche und lässt sich immer wieder neu inspirieren. Viele Wild- und Gartenkräuter besitzen wertvolle ätherische Öle, die auch in der Kräuterküche des Zischghofs zum Einsatz kommen. So erhalten die mediterranen und typisch Südtiroler Gerichte durch frische Kräuter wie Rosmarin, Minze oder Wacholder eine besondere Note.

Zum feinen Essen gesellen sich ausgesuchte Weinen aus Südtirol. Die Tochter des Hauses Margit Pichler widemt sich als Sommelière mit Wissen und Freude diesem Thema und berät bei der Weinauswahl.


Blick auf das Stammhaus des Zischhof und auf den Latemar von der Liegewiese

Der Kräutergarten liegt wie eine kleine Oase auf einer Sonnenterrasse. Hier gedeihen in geschützter Lage Gartenkräuter wie Petersilie, Salbei, Schnittlauch, Majoran, Oregano und Liebstöckl. Über den direkten Zugang von der Küche holt sich Küchenchefin Elisabeth Pichler jederzeit frischen Nachschub für ihre raffinierten Kräutergerichte. Regelmäßig finden auch Kräuterführungen durch den Kräutergarten statt , wo interessierte Gäste die besten Tipps zum Anbau und zur Verwendung von Kräutern erfahren.

Wer im Kräuterhotel die Wanderschuhe schnürt, kann das Unesco-Welterbe der Dolomiten mit Rosengarten und Latemar von seiner schroffsten Seite erleben bei entspannten Almwanderungen als beeindruckende Kulisse am Horizont oder auf anspruchsvollen Bergtouren hautnah und mittendrin.

(Zum Vergrößern auf Bild klicken)


Hier scheint die Herbstsonne besonders lange, sodaß Gäste die Bergwelt auf den Wanderwegen bis weit in den November hinein genießen konnen und dabei jede Menge über Flora und Fauna, Geschichte und Tradition erfahren. So bekommen jeder auch ein Gespür dafür, warum die Einheimischen der festen Überzeugung sind, dass sie am schönsten Fleckchen dieser Welt geboren wurden.

Mit dem 2014 eröffneten Wanderparadies „Latemarium“ wird dieses Fleckchen noch erlebnisreicher. Eine über den Fels ragende Aussichtsform bietet einen gigantischen Rundumblick auf die Gipfelwelt. Speziell auf unterschiedliche Bedürfnisse der Gäste abgestimmt wurden vier neue Themenwege angelegt. Familien lernen auf dem kinderwagenfreundlichen Erlebnisweg „latemar.natura“ spielerisch eine Menge über die Lebensräume des Hochgebirges, während auf dem „latemar.panorama“-Weg gleichzeitig fantastische Ausblicke und erholsame Pausen auf eigens angelegten Ruheplätzen geboten werden.
Bild oben: Platzl Mountain Lounge mit Tipi - Zelt für Stimmung am Abend, Bild unten: Mit der Vespa sind es keine 3 Minuten dorhin


Sportlich Ambitionierte finden ihr Glück auf dem mittelschweren „latemar.2671m“, der an felsigen Kaminen und Türmen vorbei bis zur auf 2671 Meter gelegenen Latemarhütte führt. Genuss-Wanderer dagegen kommen auf dem „latemar.tempo“ auf ihre Kosten, der zwischen Laner Alm und schattigen Wäldern Wellness-Liegen zum Rasten einladen. Das „Latemarium“ ist von Obereggen aus zu Fuß auf einer gut einstündigen Wanderung zu erreichen oder noch bequemer mit dem Sessellift Obereggen-Oberholz.

Nicht entgehen lassen sollten sich Naturliebhaber einen Ausflug zum malerisch gelegenen Karersee am Karerpass. Der Blick auf den nur 300 Meter langen und 140 Meter breiten See und den sich dahinter auftürmenden Latemar ist atemberaubend. Am Karersee urlaubten um 1900 und auch später Prominente wie Karl May, Agatha Christie, Winston Churchill, Luis Trenker, Leni Riefenstahl oder Carl Zuckmayer. Karl May hat sich übrigens im Eggental zu seinem Roman „Das wilde Kurdistan“ inspirieren lassen.


Unser Fazit

Das Kräuterhotel Zischghof in der Nähe Bozen ist ein zauberhaft junges Haus um die Wurzeln eines 300 Jahre alten Bauernhofs, mit altem Wissen über Kräuter. Ideal zum breathtaking für alle, die ein unbeschreibliches Feeling auf 1500 m an einem Kraftplatz in den Dolomiten suchen. Auch die Küche weiss einfach, wie man Gäste verwöhnt. Für uns der neueste Hotspot im Eggental.



Kräuterhotel Zischghof, Obereggen 9, I-39050 Obereggen, Südtirol, Email info@zischghof.it, Telefon +39 0471 615 761, Fax +39 0471 615 890, www.zischghof.it, 35 Zimmer.



Auch ein toprestaurierter Fendt Traktor verrichtet noch seinen Dienst im Kräuterhotel Zischghof



Hotel-Empfehlungen:

Lust auf ein Tennisweekend?

Weitere Artikel